Positivserie setzt sich fort

Zur Freude aller Teammitglieder gab es dieses Jahr auf dem Eisberg eine Gletscherschmelze bei angenehmen Temperaturen.

Bei bestem Sonnenwetter ging es nun also auch in der BaWü-Liga endlich los mit der Saison.

Eingeladen hatten die Nagold Mohawks. Zudem war die Spielgemeinschaft SG Reutlingen/Sindelfingen mit dabei.

Gegen sie galt es, das erste Spiel zu bestreiten. Und wie gewohnt brauchten die Tornados wieder ein bisschen Zeit, um ins Spiel zu kommen.
So konnte die SG als erstes am Schlag auch gleich punkten, und zwei Runner über die Plate bringen.
Allerdings währte die Freude nur kurz bei der SG. Begünstigt durch 5 Base on Balls und 2 Hit by Pitches kamen die Mannheimer auf die Bases und unter anderem durch ein Triple von Karin F. (3 RBI) über die Homeplate. So stand es dann nach dem 1. Inning bereits 7:2 für Mannheim. Da die Defense nichts mehr zuließ, Punkte auch in Inning 2 und 3 nur noch Mannheim. Ebenfalls wieder mit jeweils 7 Runs und als Höhepunkt einen GrandSlam-Homerun durch Christian „Gogo“ K., sodass das Spiel im 4. Inning mit 21:2 beendet wurde.
(21 Runs, 8 Hits, 0 Errors, 14 RBI)

Da Göppingen als weiterer Gegner ausfiel an diesem Tag, ging es nach kurzer Pause gleich weiter gegen den Gastgeber.

Diesmal startete Mannheim am Schlag. Karin F. eröffnete mit einem Basehit, Gogo gelangte durch einen Walk ebenfalls auf Base. Sascha brachte Karin durch einen Sacrifice Hit nach Hause. Dann gelang Marco noch ein Triple, das Gogo über die Plate brachte, bevor er durch ein Stolen Base die schläfrige Defense überraschte und den 3 Run hereinbrachte.
Da die Tornados selbst nichts zuließen, führte Mannheim nach dem 1. Inning zunächst mit 3:0.

Im 2. Inning tat man sich ein bisschen schwerer und konnte nur 1 Run erzielen. Da Nagold selbst wieder niemanden über die Homeplate brachte, stieg der Vorsprung auf 4:0.

Das 3. Inning begann ebenfalls etwas zäh, als Sascha sich durch einen BaseHit auf das 1ste Base brachte, dann aber bei dem Versuch eines StolenBase verschätzte, und Aus ging.
Das Team blieb aber unbeeindruckt und zog ihr Spiel durch. Einer nach dem anderen kam auf die Bases, bis Gogo abermals einen Homerun schlug und den Tornados 3 weitere Runs bescherte. Erst nach 9 Runs konnten die Mohawks die Serie der Tornados beenden, allerdings im Nachschlagen selbst weiterhin nicht punkten.

Bei einem Stand von 13:0 schalteten die Mannheimer nun einen Gang zurück und ließen die Nagolder nochmal kommen. Allerdings reichten jeweils 1 Run im 4ten und 5ten Inning nicht mehr, um die Tornados noch zu schlagen.
(13 Runs, 10 Hits, 1 Error, 8 RBI)

Coach Felix Weinberger konnte abermals mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden sein.
Aber die nächsten Herausforderungen warten bereits.

Am 4. Juni geht es weiter mit dem ersten Heimspieltag gegen Koblenz und Saarlouis in der Südwestliga.
Dann erfolgt am 12. Juni bereits das Spitzentreffen in der BaWü-Liga gegen Tübingen, Karlsruhe und die SG Reutlingen/Sindelfingen, bevor es das Wochenende darauf um alles geht bei der Championsleague in Rheine!!

 

Seid dabei und nutzt die Chance, das Team auf eigenem Platz anzufeuern!

Wir freuen uns auf euch!!!

 

29. Mai 2016, verfasst von Andreas